Kann heiße Dusche schädlich für die Haut und das Haar sein?

Redakteur: Rebekka Lienau

Die heiße Dusche ist für viele Personen eine besonders angenehme Weile. Sie erholt und entspannt. Es ist aber wissenswert, dass sie ebenfalls konkrete Nachteile hat. Wissen Sie, dass die heiße Dusche schädlich für Ihre Haut sein kann? Überprüfen Sie ihre Wirkung auf Ihre Körperhaut!

Das Bad in heißem Wasser ist das Beste, was auf uns nach einem Training wartet. Es minimalisiert das Risiko des Muskelkaters, entspannt und erholt. Wir schätzen das Bad bei Gelenkschmerzen oder beim übermäßigen Stress richtig ein. Wenn Sie jedoch keine Badewanne haben, ist die heiße Dusche eine Alternative zum heißen Bad. Hat sie aber eine genauso positive Wirkung?

Kalte Dusche vs. heiße Dusche

In der Regel werden die gesundheitlichen Eigenschaften der kalten Dusche zugeschrieben. Das Abhärten unter der kalten Dusche verbessert die Immunität, beschleunigt den Stoffwechsel, erfrischt und regt den Blutkreislauf an.

Die heiße Dusche hat aber auch gewisse Vorteile:

  • entspannt die Muskeln und erholt nach einer Anstrengung;
  • mildert Gelenkschmerzen und verringert die Müdigkeit;
  • verringert den Stress und wirkt beruhigend;
  • öffnet die Hautporen und erleichtert die Entgiftung.

Kann die heiße Dusche schädlich sein?

Von Zeit zu Zeit ist die heiße Dusche eine gute Idee. Es wird jedoch nicht empfohlen, sich in heißem Wasser jeden Tag zu duschen. Andernfalls können sowohl die Haare als auch die Haut geschädigt werden.

Wenn Sie verstehen wollen, warum die heiße Dusche einen negativen Einfluss auf die Haut und das Haar haben kann, müssen Sie wissen, was bei hohen Temperaturen passiert. Bei der Hitze wird hauptsächlich der Kreislauf von Blut und Lymphe beschleunigt. Bei Personen mit sichtbaren Äderchen im Gesicht kann das problematisch sein. Darüber hinaus werden die Hautporen geöffnet – so werden jedoch nicht nur Toxine, sondern auch Wasser und Nährstoffe entfernt.

In Bezug darauf kann die zu häufige heiße Dusche in einigen Fällen den Hautzustand negativ beeinflussen. Wenn Ihre Haut wieder nach der heißen Dusche trocken und gereizt ist, sollen Sie in kühlerem Wasser baden oder duschen.

Negative Folgen der heißen Dusche

Wenn Sie in heißem Wasser gerne duschen, sollen Sie darauf vorbereitet sein, dass eine hohe Luftfeuchtigkeit zusammen mit einer hohen Temperatur nicht unbedingt so gut wie Sauna wirkt. Die heiße Dusche kann nämlich:

  • Probleme mit geplatzten Blutgefäßen intensivieren;
  • Rötungen und Reizungen der Haut verursachen;
  • führt zur Entwässerung der Haut und zum Unbehagen;
  • stört die natürliche Hydrolipidschicht der Haut;
  • vertieft Hautprobleme, z. B. Akne oder Ekzem.

Wer soll auf die heiße Dusche verzichten?

Die heiße Dusche kann jeder Person schaden. Wenn Sie auch eine gesunde, richtig genährte Haut haben, kann sie durch die zu hohe Temperatur geschädigt werden, wenn Sie regelmäßig in heißem Wasser duschen. Es gibt jedoch ein paar Situationen, wann die heiße Dusche keine gute Idee ist.

Auf heiße Bäder und Duschen sollen folgende Personen verzichten:

  • Personen mit sichtbaren Äderchen und Rötungen im Gesicht;
  • Besitzer einer trockenen, zusammengezogenen und schuppigen Haut;
  • Menschen, die gegen Akne, Ekzem oder andere Hautprobleme kämpfen;
  • Frauen in ersten Tagen der Periode oder schwangere Frauen;
  • Patienten mit Bluthochdruck oder anderen Kreislaufproblemen.

Heiße Dusche und Gesundheit der Haare

Jede Haarfanatikerin weiß, dass es am besten ist, die Haare mit kühlem Wasser zu Ende der Haarwäsche zu spülen. So wird die Schuppenschicht geschlossen, infolgedessen werden die Haare geschmeidig und glanzvoll. Es ist allgemein bekannt, dass heißes Wasser umgekehrte Effekte gibt.

Die Haare können auch dann strapaziert werden, wenn Sie sich regelmäßig in heißem Wasser duschen. Die Schuppenschicht öffnet dann, deswegen verlieren die Haare wertvolle Nährstoffe und werden entwässert. Infolgedessen können sie rau und matt werden. Die hohe Temperatur kann ebenfalls die Kopfhautreizungen und die übermäßige Talgabsonderung verursachen. So fetten die Haare schnell ein. In extremen Fällen kann die heiße Dusche zu Kopfschuppen führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schlagwörter: | | | | | |