Kiko Milano – Wangenrouge

Redakteur: Rebekka Lienau

Ein perfektes Makeup, ist eine farblich angepasste Grundlage, haltbare Lidschatten, glänzender Lippenstift und mit Rouge gestreifte Wangen. Kiko Milano, Wangenrouge, erlaubt uns, sich an einer leichten Rötung, einer gesunder Gesichtshaut und einem idealen Aussehen zu erfreuen.

Jeder, der das Wangenrouge von Kiko Milano gesehen hat, weiß, dass die Produzenten, viel Aufmerksamkeit der Verpackung geschenkt haben. Sie ist wirklich unglaublich. Die Verpackung, sieht wie Spielkarten aus. Sie ist weiß, mit aufgedrückten Mustern, goldenem Rand und rosa – orangenen Schmückungen. Die Schrift ist golden. Es ist schade, so eine schön vorbereitete Verpackung wegzuschmeißen.

kiko milanoWas ist innen? Innen, finden wir eine weiße, als ob eine Metallschachtel, die mit einem Schnappschloss verschlossen wird. Genau darin befindet sich das Wangenrouge von Kiko Milano. Das Kästchen mit dem Kosmetikprodukt, sieht als sehr ordentlich angefertigt aus, besitzt einen Spiegel. Leider haben die Produzenten für keinen Applikator zum Auftragen des Rouges gesorgt, vielleicht dachten sie, dass das Kosmetikprodukt mit den Fingern auf die Gesichtshaut aufgetragen wird.

Wie ist das Wangenrouge von Kiko Milano? Im Kästchen mit dem Spiegel befinden sich zwei Farben des Rouges. Normalerweise unterscheiden sie sich sehr farblich voneinander. Zum Beispiel, im Kästchen mit der Kartenfarbe Karo, finden wir das Kosmetikprodukt in den Farben rosa und braun. Es ist sehr schwer solche Farbtöne miteinander zu verbinden. Es ist auch schwierig zu einem hellen Teint das Kosmetikprodukt mit der braunen Farbe auszunutzen, weil besser das zweite passen wird und umgekehrt. Dennoch verteilt sich das Rouge recht gut und hält ausreichend lange auf der Haut. Interessant sind auch Schmückungen auf der Oberfläche des Kosmetikproduktes. Das Kästchen besitzt zwei Rouges je 6 Gramm jedes, sie sind recht ergiebig.

Wie wendet man das Wangenrouge Kiko Milano? Man kann es auf einige Arten machen. Der bekannteste ist der, wenn wir lächeln müssen. Dann malen wir die Vertiefungen, die in den Wangen entstanden sind, die Stellen unter den Wangenknochen. Wir können auch den Gesichtsausdruck eines Häschens oder einen Fischmund machen, dann malen wir nur die Wangenknochen. Wir können auch nur die Oberfläche der Wangenknochen streifen, denke daran, dies sehr zart zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schlagwörter: | |